KSN Chronik

Geschichte der KogelStreetNews

An der Kogelshäuserstraße/Breslauer Straße steht seit 1952 eine Schule. Zunächst war sie evangelische und katholische Volksschule, danach Hauptschule, dann Sekundarschule und jetzt Gesamtschule. Mehr dazu erfährst du in der Chronik der Schule.

Die KSN wurden 2002 an der Hauptschule Kogelshäuserstraße gegründet. Der Name “KogelStreetNews” wurde von der Gründungsredaktion gewählt, da die Schule im Volksmund “Kogelschule” genannt wurde.

Seitdem hat sich viel getan. Angefangen haben wir mit dem Kopieren der ersten Ausgaben auf dem Kopierer im Lehrerzimmer. Anschließend wurde getackert. Heute lassen wir drucken! Und aus “Word” (das fliegt einem das Layout um die Ohren) wurde schnell “QuarkXPress” und dann “InDesign” zum Setzen der Texte. So wurde die Qualität mit und mit besser.

Inhaltlich wollen die KogelStreetNews das Leben am Schulstandort wiedergeben. Gleichzeitig ist soziales Engagement sehr wichtig und eine klare Positionierung gegen Extremismus.

Als am Schulstandort die jetzige Schulform entstand, war schnell klar, dass Gutes bewahrt bleiben soll. Immerhin haben die KogelStreetNews viele Auszeichnungen im Laufe der Jahre erhalten. Sogar bis ins Schloss Bellevue hat sie es gebracht mit ihrer Ausgabe “Sinti und Roma” und der Teilnamen am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.

Und so zogen die KogelStreetNews nun endgültig an die Kupferstädter Gesamtschule um, denn seit 2017 ist das die einzige Schule am Standort Kogelshäuserstraße/Breslauer Straße.

Neugierig? Dann klick’ hier!